Nacht der klingenden Bilder

Die große japanische Fasstrommel Odaiko
Robert SchumannSergej RachmaninowPaul HindemithDürers »Magisches Quadrat«

06. Juli 2012 | 19 - 24 Uhr | Germanisches Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum zeigt während der ION 2012 die Ausstellung »Der frühe Dürer« Details ».

Aus diesem Anlass veranstaltet die ION in den dortigen Räumen eine »Nacht der klingenden Bilder«.

Ausführliches Programm »


Veranstaltungsdetails

Mit freundlicher Unterstützung durch das Augustinum Roth

Eintritt: 20,00 € | freie Platzwahl

Die jungen Pianisten Julian Riem und Oleh Rudnitzky spielen Images und Préludes von Claude Debussy, Études tableaux von Sergej Rachmaninow, Robert Schumanns »Bilder aus dem Osten« und natürlich die »Bilder einer Ausstellung« von Modest Mussorgsky.

Die Bratschistin Julia Rebekka Adler und das Ostrobothnian Chamber Orchestra unter Juha Kangas setzen sich mit Dürers »Melancholia« auseinander. Isabell Bringmann und Rupert Burleigh bringen Paul Hindemiths »Marienleben« zu Gehör, Schlagzeuger demonstrieren das monumentale Portrait der Dichterin Sappho und morsen auf der großen japanischen Fasstrommel Odaiko zu jeder vollen Stunde in der Cafeteria verschiedene Zahlenkombinationen von Dürers »Magischem Quadrat« in den Raum.

Jean Sibelius, der ursprünglich Bildhauer hatte werden wollen, verstand seine Art zu komponieren als ein »Hämmern mit Tönen«, als klingende Bildhauerei. Einige dieser »komponierten Statuen« werden das an diesem Abend bezeugen.

Durch den Abend führen Elgin Heuerding und Kristin Amme.

Ausführliche Informationen zum Programm und den Interpreten sowie einen detaillierten Zeitplan finden Sie hier.

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.